MiWo Bau

Die mit Gesellschaftsvertrag vom 25.07.1996 gegründete Mittenwalder Wohnungsbau Gesellschaft mit beschränkter Haftung (MiWoBau GmbH) stellt eine Eigengesellschaft der Stadt Mittenwalde nach § 92 Abs. 2 Nr. 3 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) dar. An dieser ist die Stadt Mittenwalde mit einer hundertprozentigen Beteiligung alleinige Gesellschafterin. Der eingetragene Gegenstand der Gesellschaft ist die Übernahme von Aufgaben in wohnpolitischen, städtebaulichen und wohnsozialen Bereichen, insbesondere die Verwaltung von Gebäuden, der Neubau von Sozialwohnungen und die Modernisierung von Gebäuden.

 

Der Gesellschaftszweck, welcher insbesondere im Bau und der Vermietung von Sozialwohnungen besteht, ist  im Wesentlichen erfüllt. Daher besteht die Hauptaufgabe der Gesellschaft in der Verwaltung und Instandhaltung der vermieteten Wohnräume. Zukünftig wird nach Abschluss des Umlegungsverfahrens „Frauenbuschacker“ und den daraus erhaltenen Baugrundstücken die Schaffung neuer Wohnräume auf diesen ein Thema sein.

MiWoBau GmbH
Yorckstraße 17
15749 Mittenwalde

Frau Jurisch
Telefon: 033764 / 50060
             033764 / 50061
E-Mail: elke.jurisch@gfs-mbh.com

Notdienst: 0174 / 4574761

Wer wir sind?

Alleinige Gesellschafterin ist die Stadt Mittenwalde vertreten durch die Bürgermeisterin Maja Buße und deren Geschäftsführer Gerhard Woltering. 

Kontrolliert wird die Arbeit sowie die Geschäftszahlen der Gesellschaft durch den Aufsichtsrat. Deren Mitglieder sind: Oliver Thiel, Dr. Claus Wedemeier, Dr. Reinhard Weller, Dirk Knuth, Marek Kleemann, Frank Kausch, Werner Hannig, Lothar Pehla, Wolfgang Kroll.

 

Was wir machen?

Zum laufenden Geschäft der der Mittenwalder Wohnungsbaugesellschaft gehört die Betreuung aller stadteigenen Wohnobjekte, deren Vermietung sowie bauliche Unterhaltung. Hier erhalten Sie Auskunft zu freien Wohnungen, allgemeinen Mietangelegenheiten sowie Ihrer Betriebskostenabrechnung.

Wussten Sie dass?

Das älteste Einsatzfahrzeug

der Feuerwehr Mittenwalde das Löschfahrzeug LF10 von 1927... [mehr]