Information zur Straßensperrung B246 / Knotenpunkt Bestensee

Information zur Straßensperrung B246 / Knotenpunkt Bestensee

Am Knotenpunkt der Bundesstraße B 246 und der Landesstraße L 743 in Bestensee (Landkreis Dahme-Spreewald) beginnen die Bauarbeiten. Dafür werden Bundes- und Landesstraße ab 09.03.2020 voll gesperrt. Dies ist notwendig, um den Arbeitsschutz für die Beschäftigten auf der Baustelle zu gewährleisten. Darüber hinaus können die Bauarbeiten zügiger abgewickelt werden. Neben den Straßen, wird auch der Bahnübergang für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Alle, die zu Fuß unterwegs sind, können die Gleise weiterhin queren.


Die Vollsperrung beginnt für den Verkehr aus Richtung Kreisverkehr B 179 / B 246 kommend, auf der B 246 vor dem Bahnübergang. Der Verkehr aus Richtung Autobahn wird über die Königs Wusterhausener Straße und Körbiskrug (B 179) geleitet (Siehe anliegende Karte). Aus Richtung Motzen kommend beginnt die Vollsperrung auf der L 743 an der Straße „Am Bahnhof“. Die umliegenden Gewerbeflächen und die Tankstelle sind über provisorische Zufahrten während der Bauzeit erreichbar. Informationen zu den Umleitungen im Busverkehr finden Sie hier: https://www.rvs-lds.de/startseite.html

https://www.rvs-lds.de/startseite.html
Das Ende der Vollsperrung ist für den 31.08.2020 geplant. Zu diesem Zeitpunkt werden die wesentlichen Bauarbeiten beendet sein. In der Folgezeit wird es noch bis Ende Oktober 2020 teilweise zu Behinderungen kommen. Grund dafür sind Restarbeiten.
Mit dem Umbau des Knotenpunktes soll vor allem die Verkehrssicherheit für alle verbessert werden. Immer wieder ist es zu Unfällen zwischen vorausfahrenden und am Bahnübergang wartenden Fahrzeugen gekommen. Durch den Umbau wird der Verkehr flüssiger gestaltet. Die Kosten liegen bei etwa 642.000 Euro.
Wir bitten um erhöhte Aufmerksamkeit und Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.


Artikel von Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Das könnte Sie auch interressieren