Presseinformation zum Coronavirus


Presseinformation zum Coronavirus

Corona-Virus-Fälle im Land Brandenburg und im Landkreis Dahme-Spreewald

Pressemitteilung der Stadt Mittenwalde
Aktueller Sachstand vom 14.03.2020, 14:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Informationen rund um das neuartige Corona-Virus COVID-19 überschlagen sich zusehends und in kurzen Zeitabständen verändern sich die Anordnungen und die Verfügungen der übergeordneten Behörden. 

Ich möchte Sie hiermit auf den neuesten Stand bringen, und Ihnen die Einschränkungen benennen, die jetzt auf die Stadt Mittenwalde und damit auch auf Sie zukommen.

Die Stadt Mittenwalde wird dazu beitragen, dass sich das neuartige Corona-Virus möglichst langsam ausbreitet. Menschenansammlungen bei öffentlichen Veranstaltungen können zur Verbreitung von COVID-19 beitragen. Wir haben eine besondere Fürsorgepflicht für unsere älteren Mitbürger/innen und gesundheitlich vorbelasteten Bürger/innen, diese gilt es in der derzeit äußerst schwierigen Lage mit allen Mitteln zu schützen. 

Grundsätzlich gelten die Allgemeinverfügungen des Landkreises Dahme-Spreewald vom 12.03.2020 und des Landes Brandenburg vom 13.03.2020. Genauere Informationen darüber finden Sie auf unserer Internetseite unter www.mittenwalde.de.

Darüber hinaus werden sämtliche öffentlichen Veranstaltungen der Stadt Mittenwalde bis auf Widerruf abgesagt. Veranstaltungen Dritter in Einrichtungen oder Gebäuden der Stadt Mittenwalde werden untersagt. Beides gilt unabhängig einer möglichen Teilnehmeranzahl.

Die Sitzungen der politischen Gremien (ausgenommen des Hauptausschusses und der Stadtverordnetenversammlung) werden bis auf weiteres nicht stattfinden.   

Die Stadt Mittenwalde hat einen Koordinierungsstab COVID-19 eingerichtet. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Maßnahmen auf der Internetseite der Stadt Mittenwalde www.mittenwalde.de.

In dieser ganz besonderen und außergewöhnlichen Situation gilt es zusammen zu halten und gemeinsam diese Zeit zu bewältigen. Dazu kann und muss jede/r Einzelne beitragen und ich rufe Sie alle auf, solidarisch zueinander zu stehen. Mir ist bewusst, dass die kommenden Maßnahmen enorme Einschränkungen für alle Bürger/innen mit sich bringen. 
Aufgrund der akuten Corona-Virus-Fälle im Land Brandenburg und im Landkreis Dahme Spreewald bleiben die städtischen Einrichtungen in der Stadt Mittenwalde bis auf weiteres geschlossen. Dazu zählen u.a.:

1.         Alle Kindertagesstätten (ab Mittwoch, den 18.03.2020)
2.         Alle Grundschulen (ab Mittwoch, den 18.03.2020)
3.         Alle Mehrzweckhallen für den Freizeitsport und Veranstaltungen (ab Montag, den 16.03.2020)
4.         Jugendclubs (ab Montag, den 16.03.2020)
5.         Gemeinschaftshäuser in den Ortsteilen (ab Montag, den 16.03.2020)
6.         Haus des Gastes (ab Montag, den 16.03.2020)
7.         Sportplätze und Sportheime (ab Montag, den 16.03.2020)
8.         Schützenhaus, Heimatmuseum Mittenwalde, Heimatstube Ragow

Die Sprechzeiten im Rathaus werden ab sofort bis auf weiteres eingestellt.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses sind aber weiterhin telefonisch (eingeschränkt) und per Mail (post@mittenwalde.de oder den von Ihnen bekannten Mailanschriften) für Sie erreichbar.

In dringenden, unaufschiebbaren Fällen besteht die Möglichkeit, nach vorheriger telefonischer Terminabsprache die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich im Rathaus aufzusuchen. 

Mit dem Stadtbrandmeister und den Ortswehrführungen der Stadt Mittenwalde habe ich abgestimmt, dass bis auf Widerruf keine Dienste, Versammlungen, sowie Kinder-und Jugendveranstaltungen stattfinden. Die Handlungsfähigkeit unserer Feuerwehren muss aufrechterhalten werden. Alle vermeidbaren Kontakte sollten deswegen auf das Nötigste reduziert werden.

Ich bitte um Verständnis, dass hier ein strenger Maßstab angelegt wird, da die Vorgabe der bestmöglichen Kontaktvermeidung weiterhin angestrebt wird. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen Sie unter den bekannten Rufnummern (auch auf der Homepage der Stadt Mittenwalde www.mittenwalde.de/fileadmin/user_upload/Verwaltung_und_Rathaus/Telefonliste_VERWALTUNGSUEBERSICHT.pdf einsehbar) oder über die Zentrale der Stadt Mittenwalde unter der Rufnummer 033764-898-0.
 
Bitte informieren Sie sich und beachten Sie alle allgemeinen Hinweise. Viele weitere Informationen und Links zu wichtigen Plattformen des Bundes, Landes, Landkreises Dahme- Spreewald und des Robert Koch Instituts sind auf unserer Homepage unter www.mittenwalde.de hinterlegt. 

Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus hat das Landratsamt ein Bürgertelefon für Fragen aus der Bevölkerung eingerichtet.


Folgende Bürgertelefone sind geschaltet:


Hotline des Landkreises Dahme-Spreewald:
Tel. 03375 26-2146 (Mo.-So. 08:00 bis 18:00 Uhr)

Hotline des Landes Brandenburg (LAVG):
Tel. 0331 8683-777 (Mo.-Fr. 09:00 - 15:00 Uhr)

Hotline des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG):
Tel. 030 346465-100 (Mo.-Do. 08:00 - 18:00 Uhr, Fr. 08:00 - 12:00 Uhr)


Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD):
Tel. 0800 0117722 (Mo.-Fr. 08:00 - 22:00 Uhr, Sa. 08:00 - 18:00 Uhr)

Für Gehörlose und Hörgeschädigte ist ein Beratungsservice wie folgt erreichbar:
Fax: 030 3406066
E-Mail: info.gehoerlos@bmg.bund.de
Gebärdentelefon (Videotelefonie): www.gebaerdentelefon.de/bmg/

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 116117


Ich wünsche uns allen die nötige Besonnenheit aber auch die nötige Ernsthaftigkeit mit dieser Lage umzugehen. Kommen Sie alle gut durch die Zeit, unterstützen Sie sich untereinander und bleiben Sie gesund.

Herzlichst, Ihre Bürgermeisterin

Maja Buße


Artikel von Bürgermeisterin, Maja Buße

Das könnte Sie auch interressieren