Stadtübung der Gesamtwehr

Stadtübung der Gesamtwehr

Noch kurz vor Jahresende, genau am 18.12. und 19.12.2019, fand unsere Großübung mit allen Ortswehren der Feuerwehr Stadt Mittenwalde statt. Übungsinhalt war ein dargestellter Verkehrsunfall PKW mit Baumaschine. Mehrere verletzte Personen von denen mindestens eine Person im Fahrzeug eingeklemmt gewesen ist, stellte sich als Aufgabe dar. Es galt in der Ausführung möglichst schnell Zugang zu den Personen zu finden, um sie entsprechend schnell erst-versorgen zu können. Anschließend ging es in die technische Rettung über. In dieser Phase wurden die eingeklemmten Personen mit schweren hydraulischem Rettungsgerät aus den Fahrzeugen befreit. 

 

In diesem Jahr übten wir in Blöcken. Vier vorbereitete Unfälle, die dann von jeweils zwei Ortswehren in Zusammenarbeit abgearbeitet wurden. Unsere Gesamtwehr überzeugte mit hoher Einsatzbereitschaft und guten Kenntnissen in Versorgung und Rettung von betroffenen Menschen.  Es lief nicht alles problemlos. Musste es aber auch gar nicht.  Aus den erkannten Defiziten können nun Verbesserungen für unsere weitere Arbeitsweise angegangen werden. Im Nachgang konnte bei Bockwurst und Tee erste auswertende Gespräche geführt werden.

 

Allen Einsatzkräften der Übung einen großen Dank für ihre Einsatzbereitschaft. 

Einen Extra Dank der vorbereitenden Übungsgruppe aus unseren Reihen. Weiterhin unterstützten uns in der Organisation die Firmen BMR Töpchin, MAG Mittenwalde sowie die Firma Zeppelin aus Schenkendorf. 

 

Vielen Dank dafür!

Ihr Stadtbrandmeister, Christian Thieke

 

 


Artikel von Christian Thieke, Stadtbrandmeister

Das könnte Sie auch interressieren