Zerstörung der Herrentoilette am Badestrand Motzen sorgt für Unmut


Zerstörung der Herrentoilette am Badestrand Motzen sorgt für Unmut

Fassungslos über die geistlose Zerstörungswut – mit diesen Worten bewertet die Mittenwalder Bürgermeisterin, Maja Buße die Vandalismusschäden in der öffentlichen Herrentoilette am Badestrand Motzen. Beim Betreten der Herrentoilette in der zweiten Augustwoche war sofort klar, dass wird die Stadt viel Zeit und Geld kosten. Ein zerschlagenes Waschbecken, zerstörte Spiegel, beschmierte sowie stark beschädigte Wände, Fenster und Türen und ein verunreinigtes Klo. Die notwendige Großreinigung und die Instandsetzungskosten belaufen sich auf mind. 3.000 €. Das ist für eine Kleinstadt wie Mittenwalde viel Geld, welches wir wesentlich sinnvoller hätten einsetzen können, so die Bürgermeisterin. Besonders fassungslos stimmte die Stadtverwaltung, dass nur wenige Tage zuvor Reparaturarbeiten im WC-Bereich stattgefunden haben, die ebenfalls durch Vandalismus verursacht wurden.   

Immer wieder gibt es Ärger über die Zustände von öffentlichen Anlagen infolge von Vandalismus. Mit den Problemen von Sachbeschädigungen, Vandalismus und Vermüllung beschäftigen sich die Verwaltung und Abgeordneten auch regelmäßig in ihren öffentlichen Sitzungen des Ordnungsausschusses. Die Bürgermeisterin bittet daher auch um Mithilfe – uns ist bewusst, dass wir für dieses weltweite Problem keine Patentlösung finden können, aber wir werden zukünftig noch wachsamer sein und bitten auch unsere Einwohner*innen um Unterstützung, um solch geistlose Randalierer ausfindig zu machen. 


Gemäß dem geltenden Strafgesetzbuch §303 ist geregelt, wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft. Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert. Eine Anzeige zu den Sachbeschädigungen wurde bei der Polizei gestellt. Bürgermeisterin Buße und der Ortsbeirat Motzen sind für Hinweise zur Auffindung der/des Täter/s dankbar. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Polizei in Königs Wusterhausen.

Erste Hinweise sind bereits eingegangen. 

Rathausstraße 8

15749 Mittenwalde

Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Christian Siewert

Polizeihauptkommissar

und

Stephan Schulz

Polizeioberkommissar 


Artikel von Online-Redaktion

Cookies

Diese Website verwendet Cookies und Matomo für eine optimale Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

  Notwendig erforderlich

Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website unbedingt erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.

Cookie Dauer Beschreibung
bakery 24 Stunden Speichert Ihre Cookie-Einstellungen.
PHPSESSID Session Speichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite vollständig angezeigt werden können. Mit Schließen des Browsers wird das Cookie gelöscht.
  Analyse

Über Cookies dieser Kategorie lernen wir aus dem Verhalten der Besucher auf unserer Website und können so relevante Informationen noch schneller erreichbar machen.

Cookie Dauer Beschreibung
_pk_id.xxx 13 Monate Matomo – User-ID (zur anonymen statistischen Auswertung der Besucherzugriffe; ermittelt, um welchen User es sich handelt)
_pk_ses.xxx 30 Minuten Matomo – Session-ID (zur anonymen statistischen Auswertung der Besucherzugriffe; ermittelt, um welche Sitzung es sich handelt)
_pk_ref.xxx 6 Monate Matomo – Referenz-ID (zur anonymen statistischen Auswertung der Besucherzugriffe; ermittelt, um welche Sitzung es sich handelt)