Abschluss der Einstiegsberatung zum kommunalen Klimaschutz

Abschluss der Einstiegsberatung zum kommunalen Klimaschutz

Im Zeitraum vom September 2016 bis September 2017 nahm unsere Stadt an einer Einstiegsberatung zum kommunalen Klimaschutz teil.

Im Rahmen des Projektes wurden zahlreiche praktische Maßnahmen zur Energieverbrauchssenkung und Treibhausgaseinsparung sowie zur Sensibilisierung und Bewusstseinssteigerung im Themenbereich Klimaschutz und Energieeffizienz entwickelt. Durch praktische Hinweise zum Aufbau und der Ausgestaltung des städtischen Energiemanagements wurde zudem ein wichtiger Baustein zur Verankerung des Klimaschutzgedankens in der Verwaltungsstruktur geschaffen. Zudem wurden mehrere Handlungsfelder identifiziert, die von der Stadt künftig verstärkt aufgegriffen werden sollen.

Eine wichtige Erkenntnis des Projektes besteht darin, dass das Engagement im Bereich Klimaschutz Synergien mit zahlreichen kommunalen Aufgabengebieten aufweist und positive Effekte für die Entwicklung der Stadt, die Steigerung der Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger sowie auf die touristische Attraktivität hat. Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz tragen zudem durch die Senkung des Energieverbrauchs zur nachhaltigen Entlastung des städtischen Haushaltes bei.

Die Stadt möchte sich auch weiterhin im Bereich Klimaschutz und nachhaltige Energienutzung engagieren. Die Einstiegsberatung kann daher nur als Anfang eines kontinuierlichen Prozesses gesehen werden. Das künftige Handeln der Stadt erfordert eine konzeptionelle Flankierung in Form eines förderfähigen Integrierten Energie- Klimaschutzkonzeptes. Zudem möchte die Stadt in Kürze auch erste praktische Projekte bspw. im Bereich der Sanierung der Straßenbeleuchtung realisieren, die einen messbaren Beitrag zur Verringerung des Energieverbrauchs leisten werden. Über das weitere Vorgehen der Stadt im Bereich Klimaschutz, über einzelne städtische Projekte aber auch über ausgewählte themenbezogene Veranstaltungen und Aktionen sowie praktische Hinweise für Sie möchten wir Sie künftig auf dieser Seite informieren.

Die Einstiegsberatung wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) über den Projektträger Jülich gefördert. Die Stadt wurde bei der Durchführung von dem Energieberatungsunternehmen bofest consult GmbH begleitet.

Den Abschlussbericht zur Einstiegsberatung können Sie hier abrufen.


Artikel von Michael Liesener